Rolli-Treff-Franken e.V.
SPASS & SPORT FÜR ROLLIKIDS & ALLE ALTERSGRUPPEN

Hallentraining 13.11.

Beim Hallentraining am 13.11. ging es vor der Pause von 10-12 Uhr um lustige und lockere Spiele für alle, wie Staffellauf und "Zauberer und Fee". Vor allem das Spiel ADAC erfreute sich großer Beliebtheit und es wurde einer nach dem anderen abgeschleppt und gerettet.

Nach der Pause hat sich seit längerem das Techniktraining etabliert. Zuerst ging es an Grundfertigkeiten wie Kippen und Balancieren, anschließend eroberten wir schrittweise Bordsteine, Bodenwellen sowie unseren abenteuerlichen "Hochseilgarten".


Tennis-Event 16.10.

Die Idee für dieses Event ist beim Tennis-Inklusionstag des Vereins Bayern07 entstanden, der im Sommer eine Veranstaltung für Rollstuhlfahrer und Fußgänger angeboten hat. Einige unserer Mitglieder waren sofort Feuer und Flamme, weswegen die Idee entstand, bei uns einen speziellen Rollstuhl-Tennis-Tag anzubieten. In Kooperation mit Jürgen und Elke Kugler vom Deutschen Rollstuhlsportverband und Felix Stahlmann, Michael Mertel und deren „Mannschaft“ vom Bayern07 entstand ein toller erlebnisreicher Tennistag beim Rolli Treff.

Bevor wir starten konnten, mussten allerdings 10 Sportrollstühle samt Netzen, Schläger und Bällen aufgebaut und aus dem Transporter geholt werden. Dann ging es los mit Aufwärmübungen. Den richtigen Tennisstart bildeten Übungen zur richtigen Schlägerhaltung, Übungen für das Ballgefühl und zum Fahren mit dem Schläger. Es war gar nicht so einfach den Greifreifen mit einem Schläger in der Hand anzutreiben. Denn das Motto hieß: „Nimm niemals den Schläger aus der Hand“. Fahren mit dem Schläger auf dem Schoß war also strengstens verboten! So mancher kam dabei schon ganz schön ins Schwitzen. Weiter ging es mit Zuwerfen von Bällen und schlagen, wobei einige lustige Szenen entstanden. So waren sich alle einig, sowohl der Tennisspieler als auch die umstehenden Personen, dass der Ball getroffen wurde. Aber wo war er? Er steckte im Tennisschläger-Dreieck! Den Abschluss des Trainings bildete das „richtige Spiel“, bei dem sich die Spieler zu zweit oder zu viert gegenüber standen und schon einige tolle Ballwechsel übers Netz brachten.

Abgerundet wurde das Ganze durch ein kleines Mittagsbuffet zur Stärkung zwischendurch.

Insgesamt war es ein außerordentlich spannendes und interessantes Training und alle waren mit Spaß und Begeisterung dabei.

Das Beste ist aber: Wer Blut geleckt hat und ins Tennis einsteigen möchte, der kann ab nächstem Jahr beim Bayern07 ins regelmäßige Training einsteigen. Wir freuen uns darauf!